top of page

No6 «THE GREAT LEARNING» – CORNELIUS CARDEW

Pauluskirche, Basel

26.5.24, 08:00

EIN GANZTÄGIGES BEGEHBARES KONZERT IN DER PAULUSKIRCHE

Mit Chören und Ensembles aus der Region Basel
«The Great Learning» von Cornelius Cardew

Das Chorwerk «The Great Learning» des englischen Komponisten Cornelius Cardew, basierend auf dem gleichnamigen Text von Konfuzius, wird wegen seines monumentalen Umfangs fast nie vollständig aufgeführt. Über einen ganzen Tag verteilt präsentieren Lai:innen und professionelle Musiker:innen «The Great Learning» als freie Begegnung zwischen Musik und Publikum.


Mit

–Chor Gymnasium Münchenstein, Leitung Rolf Urech und Sarah Hänggi

–contrapunkt chor, Leitung Abélia Nordmann

–Ensemble Liberté/Titus Chor Basel, Leitung Maija Gschwind

–Basler Beizenchor, Leitung Sarah Hänggi

–Larynx Vokalensemble

–Menschen aus allen Generationen, Leitung Sylwia Zytynska

–unorthodoxjukebox o.

–pourChoeur, Leitung Samuel Strub und Chiara Selva


Programm

–Cornelius Cardew: «The Great Learning» (1968–70)


Bring dein Kissen mit, bleib so lang du willst - Speis & Trank gibts vor Ort.


Mit Kollekte.


Am 21. Mai 2024 findet im Vortragssaal des Musikwissenschaftlichen Seminars der Universität Basel ein Votrag von Prof. Dr. Michel Roth statt zum Thema: Die Umwelt von Cornelius Cardews The Great Learning. Eine systemtheoretische Einführung. Beginn: 18:15 In Zusammenarbeit mit dem Musikwissenschaftlichen Seminar und der Schweizerischen Musikforschenden Gesellschaft (Ortsgruppe Basel).




Das Konzert wird unterstützt vom Swisslos-Fonds Basel-Stadt, von der Hertner-Strasser-Stiftung und von der Isabelle Zogheb Stiftung.


Bild: Toni Thorimbert

bottom of page