top of page

No1 «THE GENTLY CONTESTED AREA BETWEEN WORDS AND MUSIC» – MARIANNE SCHUPPE

Gare du Nord, Basel

8.11.23, 19:00

KONZERT UND BUCHPRÄSENTATION «COLLINE EN AIR. AN DER KÜSTE VON MUSIK UND SPRACHE», VON MARIANNE SCHUPPE, EDITION HOWEG (2023)

WERKGESPRÄCH MIT JARONAS SCHEURER, 19:30

Mit Stefanie Erni, Stefan Thut, Andrea Wolfensberger und Marianne Schuppe
Texte von Marianne Schuppe und Kompositionen von Marianne Schuppe und Stefan Thut

Marianne Schuppe verabschiedet sich nach langjährigem Engagement im Vorstand und im Präsidium der ignm Basel mit Arbeiten aus den letzten drei Jahren an den Übergängen von Musik und Sprache.

«Mich interessiert das Gelände zwischen Musik und Sprache. Ein Gebiet der Spannung, das die Aufmerksamkeit beim Zuhören irritiert, spaltet. Wörter verstellen den Zugang zu Klängen und umgekehrt. Wie gehen Klänge und Wörter zusammen? Meine Erfahrungen und Recherchen begannen in den achtziger Jahren mit der Vokalmusik Giacinto Scelsis und Morton Feldmans. Dieser Weg mündet nun in ein Buch, in dem Klänge Sprache geworden sind. Ich sehe meine Arbeit als Wachstumsprozess, in dem sich Kerne bilden, aus denen sich Verästelungen entwickeln, ähnlich wie in den Zeichnungen von Andrea Wolfensberger, die Teil des Buches sind und im Original im Gare du Nord zu sehen sein werden.» MS


Mit

Stefanie Erni (Stimme), Stefan Thut (Cello, Pfeife, Komposition), Andrea Wolfensberger (Zeichungen) und Marianne Schuppe (Stimme, Laute, Komposition und Konzeption)


Programm

–Marianne Schuppe: «colline sur livre» (2020–23)

–Marianne Schuppe: «entrevoix» (2022–23)

–Marianne Schuppe und Stefan Thut: «a day in july» (2022)



Das Konzert wird unterstützt von Sulger-Stiftung.

Bild: Ute Schendel



Konzertort: Gare du Nord, Schwarzwaldallee 200, 4058 Basel Tickets und weitere Informationen: www.garedunord.ch


bottom of page