© 2019 by IGNM Basel.

#4

DO, 7. DEZEMBER 2017, 20.00H

GARE DU NORD BASEL

 

MUSIK VON UND FÜR HANS-JÜRG MEIER

Ein Konzert im Gedenken an den 2015 gestorbenen Komponisten Hans-Jürg Meier

Mit

SoloVoices | Konus Quartett

Sarah Giger, Sarah van Cornewal und Nadja Camichel, Traversflöten 

Anton Kernjak, Klavier

Lee Ferguson, Schlagzeug

 

 

Musikerinnen und Musiker, mit denen er zusammenarbeitete oder eine Zusammenarbeit plante, spielen eine Auswahl seiner Werke. Im zweiten Teil des Konzerts erklingen drei Kompositionen von Freunden, die zu seinem plötzlichen Abschied geschrieben wurden.

Programm:

Hans-Jürg Meier (CH 1964-2015):

«Gnal» (2014) für Tenorsaxophon und Klavier

«Cercio» sul Celio (2005) für 4 Saxophone

«...und die Musik immer neu, baut im unbrauchbaren Raum» (2011) für Vokalquartett

«Diaphanes» (2015) für 3 Traversflöten und Schlagzeug

Peter Streiff (CH *1944):                       «Ground» Version für Traversflöte (2016)

Markus Wettstein (CH *1963):              «für hans-jürg» für Klavier, (2015)

Urs Peter Schneider (CH *1939):         «Getrost, ein leiser Abschied» für

Traversflöte (2015)

 

 

Hans-Jürg Meier, 1964 – 2015, studierte Blockflöte (Conrad Steinmann) und Komposition (Roland Moser). Seine Kompositionen waren ihm als Übersetzungen aus der Architektur dem Zusammenwirken von Natur, Form und Schönheit verpflichtet. Er war Mitglied des Istituto Svizzero di Roma 2006, gestaltete Programme bei GNOM Gruppe für neue Musik Baden und war Präsident der Schweizer Musikedition. Weitere Arbeitsgebiete umfassten freie Improvisation, Chorleitung, interdisziplinäre Arbeiten, Klangperformances und Klanginstallationen, darunter zahlreiche Auftragswerke.

 

 

Konus Quartett

Fabio Oehrli | Jonas Tschanz | Christian Kobi | Stefan Rolli, Saxophone

 

Als Kammermusikensemble mit wandelbarer Besetzung begeistert das Konus Quartett mit ausdrucksstarken und eigenwilligen Klängen. Es interpretiert vorwiegend zeitgenössische Originalliteratur, befasst sich aber ebenfalls mit Werken vergangener Jahrhunderte und mit Bearbeitungen für Saxophonbesetzung. Regelmässig vergibt das Konus Quartett auch Kompositionsaufträge an renommierte Künstler, bislang u.a. an Barry Guy, Urs Peter Schneider und Tomas Korber, Jürg Frey, Chiyoko Szlavnics und Klaus Lang.

 

 

 

SoloVoices

Svea Schildknecht, Sopran | Francisca Näf, Mezzosopran | Jean‐Jacques Knutti, Tenor | Jean‐Christophe Groffe, Bass

 

Für das Ensemble SoloVoices haben sich 2007 zwei Sängerinnen und zwei Sänger zusammengefunden, die sich solistisch vorrangig mit zeitgenössischer Musik beschäftigen. Das Ensemble führt avancierte Literatur und Uraufführungen von Stücken für solistische Stimmen in verschiedenen Rahmen auf, entwickelt eigene Projekte und erteilt auch Kompositionsaufträge.

 

 

Der Pianist Anton Kernjak entstammt einer slowenischsprachigen, österreichischen Familie. Ausgebildet an der Universität Mozarteum in Salzburg, in der Konzertklasse von Rudolf Buchbinder an der Hochschule für Musik in Basel, an Meisterkursen bei György Kurtág und bei Ferenc Rados, geht er in verschiedenen Duo- und Trio-Besetzungen einer regen Konzerttätigkeit in Europa, Japan, Kanada und den USA nach. Neben dem klassisch-romantischen Repertoire gilt sein grosses Engagement den Aufführungen neuester Werke.

Seit 2009 ist Anton Kernjak Dozent für Kammermusik an der Hochschule für Musik in Basel und leitet dort zudem die Duowerkstatt.

 

 

Initiiert durch Sarah Giger wurde das Werk Diaphanes für drei Traversflöten und Schlagzeug komponiert. Die engagierte Traversflötistin, die seit 12 Jahren Kompositionsaufträge erteilt, Uraufführungen spielt, Musik für Traversflöte transkribiert und eigene Programme gestaltet, hat dieses Werk mit den beiden Flötistinnen Sarah van Cornewal und Nadja Camichel, sowie dem Freiburger Schlagzeuger Lee Fergusson erarbeitet.

________________________________

Eintrittspreise

CHF 30.― normal || CHF 20.― erm.ssigt AHV/IV sowie Auszubildende und Studierende

CHF 15.― Colourkey-Mitglieder || CHF 5.― Studierende der Hochschule für Musik Basel und des Musikwissenschaftlichen Seminars der Uni Basel || Mitglieder der ignm Basel mit Ausweis frei

Online-Vorverkauf und Reservation:

www.garedunord.ch/spielplan || Tel. +41 (0)61 683 13 13

© Susanna Drescher, Bild

Konzertmitschnitt