No8
«Filter»

23. Juni 2022

filter4, Reservoirstrasse, Basel

Choreografierte und live-bespielbare Installationen der Composer-Performer:innen Neumann, Tschudin und Pappalexandri-Alexandri

Samuel Tschudin setzt sich in seiner Arbeit «Tremoli» mit Fragen der Automation und der Zeitwahrnehmung auseinander. Das Werk besteht aus einer Gruppe von Instrumenten die basierend auf dem Konzept der elektrischen Gitarre einen mechanisch erzeugten Tremolo-Effekt wiedergeben. Die Instrumente sind Automaten, deren Tempo verändert werden kann. Gleich einem Zirkel stehen die «Tremoli» in fortwährendem Austausch. Durch die Asynchronität der einzelnen Instrumente und deren räumlichen Anordnung entsteht ein mäandrierendes Zusammenspiel der «Tremoli», welches durch Manipulation der Tempi vorangetrieben wird. Die Komposition für «Tremoli» wird eine Choreografie für Automaten.


«Interaktive Installation mit Innenklavier»
Andrea Neumann präsentiert eine Partizipative Klanginstallation für x Mobil-Telefone mit Innenklavier-Soundfiles bestückt und Live-Innenklavier-Feedback. 4 - 6 verschiedene Innenklavier Soundfiles werden per QR Code den Zuschauer*innen zum Mobilphone-Download bereitgestellt. Jede* Zuschauer*in bewegt sich mit ihrem klingenden Telefon durch den Raum und entscheidet, an welchem Ort in der Gesamtarchitektur und im Zusammenspiel mit den anderen Klängen ihr Sound besonders gut klingt. An einem dezentralen Ort im Raum ist das Innenklavier aufgebaut. Es ist mit Pick-ups bestückt, die Feedbacks produzieren; diese werden vom Haus-Mischpult, das an einem anderen Ort im Raum als das Innenklavier steht, von der Komponistin kontrolliert.