© 2019 by IGNM Basel.

#3

Do, 29. Januar 2015, 20.00 Uhr, Gare du Nord

 

DISTRACTFOLD ENSEMBLE (UK)

 

Rocío Bolaños (Klarinette), Linda Jankowska (Violine), Emma Richards (Viola), Alice Purton (Cello), Kate Ledger (Klavier) und Rodrigo Constanzo (Perkussion)

 

Das «Distractfold Ensemble» aus Manchester verbindet innovativ instrumentale mit elektroakustischer Musik.

Mithilfe unkonventioneller Instrumente wie E-Bass oder Drumset und durch die Auseinandersetzung mit elektronischen Parametern sprengt es die traditionelle Form von Ensembles in der Neuen Musik. Zudem entstanden seit 2013 mehrere Konzerte in enger Kooperation mit dem Londoner «Architectural Association Interprofessional Studio».

 

_____________________________

Eintritt

SFr. 30.-

SFr. 20.- ermässigt AHV/IV/Studierende

SFr. 15.- Colourkey-Mitglieder

SFr. 5.- Studierende der Hochschule für Musik Basel und des

Musikwiss. Seminars der Uni Basel 

Mitglieder der ignm Basel mit Ausweis frei.

 

Online-Vorverkauf und Reservation:

www.garedunord.ch/spielplan

Tel. +41 (0)61 683 13 13

 

http://www.distractfold.co.uk/about-us/

Programm

 

José María Sánchez-Verdú (*1968)

«Qasid 3»

für Klarinette, Viola und Klavier

 

Sam Pluta (*1976)

«Switches»

für verstärkte Bratsche und Drumset

 

Sam Salem (*1983)

«Too late, too far»

Tape

 

Santiago Díez-Fischer (*1977)

«Far-off» 

für Violine, Bratsche und Violoncello

 

Ana Dall'Ara-Majek (*1980)

«Akheta's blues»

Tape

 

— — PAUSE — —

 

Mauricio Pauly (*1976)

«Apartamento Polsen Apartamento Peterson»

für Bassklarinette, Cello und Klavier

 

Iannis Xenakis (1922-2001)

«Embellie»

für Solo Bratsche

 

Lee Frasier (*1981)

«Stheno»

TAPE

 

Eric Wubbels (*1980)

«Living sound (Prologue)» (UA)

für verstärktes Ensemble

© Youngeun Kim