© 2019 by IGNM Basel.

#8

Fr, 5. Juni 2015, 20.00 Uhr, Gare du Nord

 

D'APRÈS

 

Mit dem Ensemble Interface (DE)

Bettina Berger (Flöten), Andrea Nagy (Klarinetten), Linda Jankowska (Violine), Paul Beckett (Bratsche), Christophe Mathias (Cello), Anna D’Errico (Klavier), Agnieszka Koprowska-Born (Schlagzeug), Yoichi Sugiyama (Dirigent)

 

Ensemble Interface, 2009 in Frankfurt/Main gegründet, hat den Anspruch die aktuelle Musikszene mitzuprägen. Das international besetzte "Pierrot -plus"- Sextett widmet sich mit feinem Klanggespür dem Repertoire des 20. und 21. Jahrhunderts und sieht gleichzeitig seine Aufgabe und Herausforderung darin, dieser klassischen Besetzung neue Perspektiven zu eröffnen.

Georges Aperghis, Peter Eötvös, Brian Ferneyhough, Beat Furrer, Pierluigi Billone, Helmut Oehring, Donatienne Michel-Dansac, Enno Poppe und Lucas Vis zählen zu den Persönlichkeiten, mit denen das Ensemble eine Zusammenarbeit verbindet. Zudem setzt es sich besonders für den Austausch mit KomponistInnen seiner eigenen Generation ein.

Die sechs MusikerInnen haben sich innerhalb der Internationalen Ensemble Modern Akademie kennengelernt und treten seitdem bei zahlreichen internationalen Festivals und Konzertreihen auf: Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt, Ultraschall Berlin, FGNM Frankfurt, Rheinsberger Pfingstwerkstatt, Impuls Festival Graz, Gare du Nord Basel, Dampfzentrale Bern, Cité des Arts Paris, YSTCM Singapore, Teatro Dal Verme Milan, American Academy Rome, June in Buffalo (USA) u.v.m.

Mit Risiko -und Experimentierfreudigkeit tritt Ensemble Interface in Dialog mit bestehenden und neuen Werken, mit Komponisten, Regisseuren, Schriftstellern und anderen künstlerischen Partnern sowie dem Publikum. Es veranstaltet zahlreiche Workshops für Komponisten und Musikwissenschaftler, u.a. an der Goethe Universität Frankfurt, den Musikhochschulen Ankara, Singapur, Brisbane und Sydney. Mit besonderen Konzertprogrammen und gewagten Aufführungssituationen engagiert sich Ensemble Interface für die Vermittlung zeitgenössischer Musik und bietet zu seinen Konzerten regelmäßig Einführungsvorträge und Educationprogramme für Kinder und Jugendliche an.

 

 

 

_____________________________

Eintritt

SFr. 30.-

SFr. 20.- ermässigt AHV/IV/Studierende

SFr. 15.- Colourkey-Mitglieder

SFr. 5.- Studierende der Hochschule für Musik Basel und des

Musikwiss. Seminars der Uni Basel 

Mitglieder der ignm Basel mit Ausweis frei.

 

Online-Vorverkauf und Reservation:

www.garedunord.ch/spielplan

Tel. +41 (0)61 683 13 13

 

Bild, Sophie Linnenbaum ®

Programm

 

 

Pedro Alvarez                             «Fragments after Cioran» (2012)    7'

(*1980)                                

Pierluigi Billone                          «Δίκη Wall»  (2012)                           20'

(*1960)                                        CH-Erstaufführung

Isabel Mundry                            «Sandschleifen» (2003-06)              13’

(*1963)                                        

Clara Iannotta                             «D'après» (2012)                               10’

(*1983)                                        

Das Konzert wird vom Radio SRF 2 Kultur aufgenommen und am 22. Juli 2015 ab 22.00h ausgestrahlt – “Neue Musik im Konzert”.